Henning Beck: „Hirnrissig“

In diesem Buch räumt der Neurobiologe Henning Beck mit 21 Mythen über das Gehirn auf. So erklärt er zum Beispiel, warum der Spruch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ nicht stimmt und was es mit Multitasking, Brainfood und Gehirnjogging auf sich hat.

Mir hat dieses Buch zum einen sehr gefallen, weil alle Themen sehr verständlich erklärt wurden, sodass man auch ohne jegliches Vorwissen alles verstehen kann.

Der Autor hat dieses Thema nicht nur verständlich, sondern auch sehr interessant vermittelt. Das liegt auch an seinen oft witzigen Vergleichen und Bemerkungen, die das Buch sehr auflockern.

"Hirnrissig" von Henning Beck

„Hirnrissig“ von Henning Beck

Bei einigen Mythen war ich auch ziemlich überrascht, dass sie eben nur Mythen sind. So zum Beispiel bei Mythos Nr. 4: „ Links die Logik, rechts die Kunst: Unsere Gehirnhälften denken unterschiedlich“. Das habe ich schon so oft gehört, dass ich sehr verwundert war, dass das so nicht stimmt.

Insgesamt ist es also ein sehr lehrreiches und interessantes Buch, das durch die witzige Art des Autors auch unterhaltsam ist.

 

 

lga

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s