Jeans = Jeans?

Vor ein paar Wochen hatte ich den wagemutigen Beschluss gefasst, mir mal eine neue Jeans zu gönnen. Der Hosenkauf gestaltet sich bei mir oftmals problematischer als „ach, ich kaufe mir mal grad ein T-Shirt“ und wird daher gerne umgangen. 😉
Aber nun- ich hatte Lust, packte eine liebe Begleitung ins Auto und auf in den Kampf.

Eine Sache noch vorweg: Ich suchte nach einer ganz normalen Jeans. Wirklich, ganz normal. So eine für Turnschuhe, Strickjacke und Kapuzenpulli.

Nun landeten wir gleich zu Anfang in dem Laden mit dem & im Namen. Vollen Mutes marschierte ich los…und fand mich dann vor einer Auswahl von schmal, gerade, shaping, weit, bootcut und skinny– Jeans wieder.
Skinny gliederte sich dann übrigens nochmal auf in low, regular und high, was mir bei der Entscheidungsfindung auch nicht weiterhalf.

Ich.wollte.doch.nur.eine.normale.Jeans!!!!

Nach einem Blick auf die vorgestellten Modelle dachte ich nur „ne, jetzt echt?“ und dröselte im Kopf das Ganze einfach mal auf : Schmal und gerade war meiner Meinung nach irgendwie dasselbe, shaping fand ich merkwürdig (nennt mich altmodisch, aber ich kenne das nur aus der Unterwäscheabteilung 🙂 ) und skinny- hauteng. Wozu man die in „low“ braucht, möchte ich nicht wissen. Einzig das Modell mit dem Namen „weit“ erschloss sich mir sofort. 😉

Wozu überhaupt diese ganzen englischen Begriffe? „Formende Jeans“ hört sich natürlich nicht so elegant an, aber ich bin sicher, einem pfiffigen Modelabel müsste doch auch was in unserer Sprache einfallen.

Ich hab übrigens keine im Laden gekauft, sondern mich schmunzelnd ins Internet begeben und geschaut, was dort so angeboten wird. Eine Marke hat in ihrer Auswahlliste zumindest die deutsche Übersetzung daneben geschrieben. Aber auf der Seite von o.g. Modekette – da wurde es noch netter: man kombinierte einfach mal alle Begriffe wild durcheinander und der Kunde hat dann zusätzlich noch die Wahl zwischen Slim High Superstretch Jeans (wenn man mal kurz drüber nachdenkt, hört sich das echt unbequem an, oder?), 360° Shaping Skinny High Jeans (unheimlich), Boyfriend Low Ripped Jeans, Girlfriend Trashed Jeans, Vintage High Cropped Jeans uvm. Man ist quasi verloren, wenn man nicht weiß, was man will- Und mit der Vorstellung, einfach eine normale Jeans kaufen zu wollen, braucht man nicht mehr losgehen ;-).
Aber dann fand ich sie – die „Latzhose aus Denim“ 🙂 Weshalb man gerade für sie keinen englischen Begriff verwendet hat, hat mich sehr erstaunt. Das Wörterbuch sagte mir, dass man im Englischen „dungarees“ oder „overall“ dazu sagen würde, was aber auch Arbeitskittel bedeutet. Und Overall ist in der Modewelt auch schon vergeben- bei manchen Marken sind Overalls auch Jumpsuits. Verwirrung komplett? 😉

kwk

Advertisements

3 Gedanken zu “Jeans = Jeans?

      • FiktiveWelten schreibt:

        Ja das kommt noch dazu, Schemagewimmel, die normalen Größen wie 38, dann evtl noch M, obendrein die Inchangaben oder wer’s braucht noch Kurzgrößen. Und wenn die Hersteller sich dann noch nichtmal daran halten, was auf dem Zettel bzw in der Jeans steht – UFFFFFF!!!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s