Ticker-tape parade

Ihr habt das bestimmt auch schon auf alten Bildern oder Spielfilmen gesehen- New York, eine Parade, viele Leute und aus den Fenstern werden Papierschlangen und Konfetti geworfen. Diese Papierschlangen…nun ja,  über deren Herstellung und warum man sie aus dem Fenster wirft, macht man sich ja eigentlich so keine Gedanken. Dann las ich irgendwo (es könnte in einer Ausgabe einer GeoEpoche gewesen sein), was es damit auf sich hat, fand es interessant und speicherte es erstmal unter „interessantes, vielleicht nützliches Wissen“ im Kopf ab. 😉 Nun möchten die Infos aber mitgeteilt werden, deshalb heute ein kleiner Geschichtsbeitrag zu den „ticker-tape parades“. 🙂

Die erste Konfettiparade fand in New York ad hoc im Oktober 1886 zur Eröffnung der Freiheitsstaue statt. Der Festumzug schlängelte sich durch die Straßen, die Börsenhändler wollten auch mitmachen und warfen spontan ihre „ticker-tapes“, also die Börsenticker-Papierstreifen aus dem Fenster. So kam das Kind zu seinem Namen und die Paraden führten schließlich immer an der New York Stock Exchange im Finanzdistrikt vorbei.

Irgendwann begann die Stadtverwaltung, solche Paraden selbst zu organisieren. Natürlich gab es auch einige Zwischenfälle- 1904 schrieb jemand an die New York Times, man solle es doch unterlassen, die ticker-tapes aus dem Fenster zu werfen. Denn die Pferde könnten scheuen. Damit hatte der Mensch vielleicht gar nicht so unrecht. Ein paar Jahre später wollte jemand einfach Seiten aus einem Telefonbuch herausreißen und auf die Parade werfen- entweder war er zu aufgeregt oder das Telefonbuch war zu dick, um Seiten herauszureißen… jedenfalls schmiss er aus Versehen den kompletten Wälzer aus dem Fenster und natürlich wurde ein Zuschauer getroffen.

Albert Einstein, John F. Kennedy, die Mannschaft von Apollo 11, Nelson Mandela… dies sind nur einige Namen, die mit so einer Parade geehrt wurden. Das meiste Papier (über 5000 Tonnen) wurde übrigens beim Sieg über Japan 1945 auf die Straße geworfen. Als die Stock Exchange in den 1960er Jahren dazu überging, ihre Börsenkurse nicht mehr über den Fernschreiber auf die Papierstreifen tickern zu lassen (daher der Begriff „ticker-tape“), sondern die Kurse elektronisch anzeigen zu lassen, konnte man immerhin noch alte, geschredderte Akten werfen oder ganz normales Konfetti. Aber die Paraden wurden weniger…

Spontan gefunden: hier zwei Bilder (zum zweiten bitte runter scrollen) der Parade für die Apollo 11- Besetzung (Website der NASA).

kwk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s