Stephen King

Stephen King ist ein Autor von dem ich in letzter Zeit ziemlich viel gelesen bzw. verschlungen habe.

An seinen Büchern fasziniert mich zum einen, wie schnell er diese schreibt (George R.R. Martin hat ihn mal gefragt: How the f**k do you write so many books so fast? … Martin braucht ja bekanntlich gefühlte 10 Jahre, um das nächste Game of Thrones Buch zu vollenden, da kann man es durchaus nachvollziehen, dass er sich sehr wundert, wie King es schafft teilweise sogar mehrere Bücher pro Jahr zu veröffentlichen). Insgesamt hat Stephen King seit 1974, also in 46 Jahren, 56 Romane veröffentlicht und daneben noch etliche Kurzgeschichten. Da hat man als Leser wirklich viel zu tun, wenn man die alle lesen will. Ich hab mal in mein Bücherregal geschaut und festgestellt, dass ich bisher 19 Bücher von ihm gelesen habe – da bleibt wohl noch genug zu tun für die nächsten paar Jahre.

Eine Romanreihe, die mich wirklich sehr fasziniert hat ist Der dunkle Turm. An der allein hat man schon viel zu lesen, sie besteht aus 8 Büchern mit teilweise über 1000 Seiten. King selbst sieht die Reihe als sein wichtigstes Werk an und hat fast 30 Jahre benötigt um sie zu beenden – da hat er sich dann doch auch mal etwas Zeit gelassen. Mich hat diese epische Fantasysage, die sowohl Western-, Horror- und Science-Fictionelemente vereint, einfach nur begeistert. In Bezug darauf finde ich es vor allem toll, wie King viele seiner Werke verbindet. Je mehr Bücher man liest, desto öfter findet man Anspielungen auf andere Bücher oder trifft auf Figuren, die einem in ganz anderem Zusammenhang schon einmal begegnet sind.

Als nächste habe ich mir vorgenommen die Bill Hodges Trilogie zu lesen, bestehend aus Mr. Mercedes, Finderlohn und Mind Control, welche im Genre Kriminalroman anzusiedeln sind.

Hier in der Stadtbibliothek haben wir natürlich auch einige Werke von Stephen King für den interessierten Leser oder auch Hörbuchzuhörer vorrätig 😉

lga

Advertisements

4 Gedanken zu “Stephen King

  1. Buchperlenblog schreibt:

    Hach … ich liebe den dunklen Turm. Ich weiß gar nicht, ich glaube ich hab die Reihe mittlerweile 3mal gelesen und möchte am Ende doch immer wieder von vorne anfangen. ♥

    An der Hodges-Trilogie wirst du sicherlich auch deinen Spaß haben, da ging mir das Ende doch sehr nah. Immer erstaunlich für einen King. 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s