Mittendrin Mittwoch #20

Das Königreich Florin lag zwischen den Gegenden, wo später Schweden und Deutschland feste Grenzen annahmen. (Dies alles war noch vor Europa.) Theoretisch wurde es von König Lotharon und seiner zweiten Frau, der Königin, regiert. Faktisch aber war der König nicht mehr ganz da; er konnte kaum noch Tag und Nacht unterscheiden und murmelte die meiste Zeit über Unverständliches vor sich hin. Er war sehr alt, jedes Organ seines Körpers hatte ihn schon lange im Stich gelassen, und seine Regierungsentscheidungen waren von einer gewissen Beliebigkeit, die vielen tonangebenden Bürgern bedenklich erschien.

Die Brautprinzessin von William Goldman, Seite 44

Als ich gerade die Stelle, an der ich heute morgen im Zug aufgehört habe zu lesen für den Beitrag abschrieb, kam mir in den Sinn, dass dieses Buch für den Mittendrin Mittwoch irgendwie ungeeignet ist. Nicht weil es nicht gut wäre (ich habe das vor ein paar Jahren schon mal gelesen und bin immer noch begeistert davon) aber das Buch hat einfach viel zu viele Stellen, die zitierwürdig sind. Am liebsten würde ich das ganze Buch hier abtippen (wenn das nicht etwas den Rahmen sprengen würde).

Das Buch ist einfach voller herrlicher Absurditäten. Das fängt schon mit dem Vorwort von William Goldman an, indem er erklärt, wie er damals als kleiner Junge durch die Brautprinzessin zu einem wahren Bücherwurm wurde. Denn natürlich ist das Buch nicht von ihm selbst, er hat nur S. Morgensterns klassische Erzählung von wahrer Liebe und edlen Abenteuern, wie auf dem Bucheinband zu lesen, gekürzt und bearbeitet. Und natürlich ist auch das Königreich Florin nicht etwa Goldmans Fantasie entsprungen, sondern hat tatsächlich existiert. Oder vielleicht hat er sich das Ganze zur Unterhaltung des Lesers doch einfach nur ausgedacht. Man wird es wohl nie erfahren.

Das Buch handelt jedenfalls von der wunderschönen Butterblume und dem unsterblich in sie verliebten Stalljungen Westley. Doch Butterblumes Schönheit spricht sich schnell herum, sodass Prinz Humperdinck schon bald die Liebe der beiden bedroht. Oder mit anderen Worten (mit William Goldmans Worten) geht es in diesem Buch um Fechten. Ringkämpfe. Folter. Gift. Wahre Liebe. Hass. Rache. Riesen. Jäger. Böse Menschen. Gute Menschen. Bildschöne Damen. Schlangen. Spinnen. Wilde Tiere jeder Art und in mannigfaltigster Beschreibung. Schmerzen. Tod. Tapfere Männer. Feige Männer. Bärenstarke Männer. Verfolgungsjagden. Entkommen. Lügen. Wahrheiten. Leidenschaften. Wunder.

Wenn das nicht klingt, als würde die Rückfahrt mit dem Zug heute sehr spannend werden …

lga

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s