Advent, Advent, die 2. Kerze brennt …

…am Sonntag ;). Zur Weihnachtszeit gehört natürlich auch das Basteln und Kekse backen. Immer schön und einfach zu basteln sind Fröbelsterne. Klassisch aus 4 Papierstreifen gebastelt, lassen sich große Sterne gut an den Weihnachtsbaum hängen und kleine können einfach als Deko verteilt werden:

  1. Vier auf die Hälfte gefaltete Papierstreifen wie im Bild miteinander verflechten
  2. Den Oberen der nach oben zeigenden Streifen nach unten knicken. Im Uhrzeigersinn weiterknicken und den linken nach rechts unter den ersten geknickten hindurchschieben.
  3. Einen Streifen wie in der Abbildung knicken und unter dem direkt darunter liegenden Streifen hindurchschieben. Im Uhrzeigersinn fortfahren, das Ganze auf der Rückseite wiederholen.
  4. Den nach oben zeigenden Streifen nehmen, und so nach rechts drehen, dass die Seite, die oben lag, auch wieder oben ist. Unter dem rechten Streifen hindurchziehen. Hier bietet es sich an, gegen den Uhrzeigersinn zu arbeiten. Mit der Rückseite wiederholen.
  5. Die überstehenden Streifen abschneiden – fertig.
Anleitung zum Basteln eines Fröbelsterns

12 Schritte zum Fröbelstern

Es gibt natürlich auch Fröbelsterne aus mehr Papierstreifen. Aus 12 zum Beispiel. Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Man sollte sich aber den Gefallen tun, und zum Ausprobieren Papierstreifen verwenden und keine Folienstreifen. Unter diesem Blog ist eine gute Anleitung.

Kekse backen ist natürlich immer ein Highlight. Besonders zeitintensiv war in meiner Kindheit Spritzgebäck. Wir hatten eine Teigmühle, die an einen Küchenstuhl gespannt wurde. Es ließ sich zu zweit bedienen, 3 Personen sind aber optimal. Teig reindrücken, kurbeln und die Keksrohlinge aufs Blech legen. Und Verkosten natürlich nicht vergessen 😉

Ich probiere auch gerne mal neue Rezepte aus. Verschiedene Sorten Makronen z.B., oder ich lasse mich inspirieren. Diese Woche waren Haferflocken-Nuss-Kekse an der Reihe:

Haferflocken-Nuss-Kekse


Zutaten für ca. 60 Kekse
:

50g Mehl
1 leicht geh. TL Backpulver
100g Zucker
1 P Vanillezucker
125g weiche Butter
1 Ei
1 EL Rum (muss nicht unbedingt sein)
100g gemahlene Haselnüsse
150g kernige Haferflocken (ich habe „blütenzart“ genommen, das geht auch)

 

Zubereitung:

Die Zutaten außer den Haselnüssen und Haferflocken miteinander verrühren. Zuletzt die Haselnüsse und Haferflocken unterrühren. Es sieht zunächst so aus, als sei zu wenig Flüssigkeit vorhanden. Ich habe schließlich selbst Hand angelegt… Das geht ganz gut, weil die fertige Konsistenz wie ein weicher Knetteig ist.

Von dem Teig mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 160°C und Umluft 10-15 Minuten backen. Eher 15. Es kommt auf den Ofen an. Dann nur noch abkühlen lassen und genießen 😉

Weihnachtsbücher mit Keksdose

Noch mehr Anregungen für die Adventszeit

Juliane

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s