MittendrinMittwoch #37

Fünf Tage. Das Monster war seit fünf Tagen nicht gekommen. Vielleicht wusste es nicht, wo seine Großmutter wohnte. Oder der Weg war ihm einfach zu weit. Sie hatte sowieso keinen ordentlichen Garten, obwohl ihr Haus viel größer war als das von Conor und seiner Mutter. Sie hatte ihn mit Geräteschuppen, einem von Steinen umrandeten Teich und einem holzverkleideten „Büro“ zugebaut, das sie sich im hinteren Teil des Gartens hatte einrichten lassen und wo sie, jedenfalls weitgehend, ihren Beruf als Immobilienmaklerin ausübte. Eine Arbeit, die Conor so langweilig fand, dass er immer schon nach dem ersten Satz abschaltete, wenn sie davon zu erzählen anfing. Ansonsten gab es nur gepflasterte Wege und Blumen in Töpfen. Kein bisschen Platz für einen Baum. Es gab ja noch nicht einmal Gras.

Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness, und Siobhan Dowd, Seite 90

Da bin ich ganz bei Conor. Ein Garten ohne Gras, das wäre für mich auch kein echter Garten… Conor ist 13, seine Mutter hat Krebs, in der Schule läuft es für ihn nicht gerade gut, sein Vater lebt weit entfernt in Amerika und mit seiner Großmutter kommt er auch nicht so richtig klar. Da steht plötzlich eines nachts, genau sieben Minuten nach Mitternacht, die Eibe, die er sonst von seinem Fenster aus sehen kann als Monster im Garten. Doch bis zu seiner Großmutter, bei der Conor, so lange seine Mutter im Krankenhaus ist wohnt, scheint das Monster nicht zu kommen.

Das Buch erzählt bisher eine nicht nur sehr traurige berührende Geschichte und ist wunderschön geschrieben, sondern enthält auch genauso schöne Illustrationen, die der Geschichte noch mehr Leben einhauchen.
Mir gefällt das Buch auf den ersten 90 Seiten sehr und ich freue mich schon weiter zu lesen. Ob das Monster Conor doch noch bei seiner Großmutter besuchen kommt? Ich habe allerdings auch das Gefühl, dass die Geschichte recht traurig weitergehen wird.

Das Buch ist bei uns in der TeenBib, sowie in Sennestast und Stieghorst ausleihbar. Aber auch das Hörbuch, das eBook oder den im letzten Jahr erschienenen Film kann man bei uns finden.

lga

Elizzy von read books and fall in love hat sich die Blogaktion ausgedacht. Der „Mittendrin Mittwoch“ besteht aus immer neuen Zeilen aus Büchern, in denen wir aktuell wortwörtlich mittendrin stecken.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “MittendrinMittwoch #37

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s