Stephen Hawking

Wer jetzt eine biographische Abhandlung über ihn erwartet, kann aufhören zu lesen. 😉 Ich hatte einfach das Bedürfnis, einen kurzen Beitrag zu ihm zu schreiben.

Hawking erkrankte während des Studiums an der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS). Diese Krankheit zerstört das Nervensystem, lähmt die Muskeln. Die Ärzte gaben ihm nicht mehr lange zu leben, aber er hatte eine extrem seltene und langsam verlaufende Form dieser Krankheit.

Habt ihr schon einmal etwas von Stephen Hawking gelesen?
Mir war sein Name schon ein Begriff, ich habe ihn ganz platt mit „unglaublich intelligenter Mann, der an einer Nervenkrankheit leidet, nicht mehr selbstständig sprechen kann und in einer Art Rollstuhl sitzt“ verbunden. So richtig informiert habe ich mich erst, nachdem ich den Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ mit Eddie Redmayne in der Hauptrolle gesehen habe. Alles an biographischem Material über ihn, aber auch über seine Frau und ihr Leben zu zweit ging über meinen Tisch. An ein Fachbuch habe ich mich auch gewagt, „Eine kurze Geschichte der Zeit“. So richtig verstanden habe ich das Ganze nicht… 😉

Schwarze Löcher, die Stringtheorie und Co. – zur Mathematik und Physik hatte ich immer ein gespaltenes Verhältnis, aber ich finde es unglaublich faszinierend, wie man solche komplexen Gedankengänge entwickeln und niederschreiben kann. Sei es nun von ihm oder von jedem anderen Menschen, der die Naturwissenschaften mag. Ich probiere es jetzt einmal mit „Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit“. Bilder sind immer gut. 🙂

 

 

 

kwk

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s