Backe, backe Kekse… Cookies mit Macadamianüssen

Ihr Lieben- es weihnachtet zwar noch nicht, aber Kekse gehen eigentlich immer, oder? 🙂
Ich habe hier ein recht einfaches Rezept für herrliche, leicht matschige (typisch amerikanisch eben) Kekse mit hohem Suchtfaktor für euch. Noch nicht überzeugt? Dann verrate ich euch noch, dass wir zur Zubereitung weiße Schokolade brauchen… ich würde sagen, Küchenschürze umgeschnallt und los geht’s!

Zutaten für 20 Stück:

  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 350g Mehl (Type 550)
  • 50g Haferflocken
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125g weiße Schokolade, in kleine Stücke gebrochen oder weiße Schokoladensplitter
  • 125 g Macadamianüsse, gehackt

Zubereitung:

Den Teig herstellen: Butter und Zucker cremig aufschlagen. Das Mehl mit Haferflocken, Backpulver und Salz mischen. Eier und Vanilleextrakt kräftig mit dem Schneebesen verrühren. Die Mehl- und Eiermischung abwechselnd unter die Butter-Zuckermischung rühren, bis ein homogener Teig entstanden ist, Schokolade und Nüsse untermischen, den Teig zu einer Kugel formen und mindesten 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Cookies formen und backen: Den Backofen auf 205°C (Umluft 185°C) vorheizen. 20 Kugeln aus dem Teig formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 9 Minuten backen (die Cookies sollten danach noch etwas weich sein). Das Gebäck vor dem Servieren mindesten 10 Minuten abkühlen lassen.

Anmerkungen: Ich habe das normale, übliche Weizenmehl verwendet und Haselnüsse eignen sich als Macadamia-Ersatz. Außerdem habe ich die Kekse nicht in Kugelform gebacken, sondern sie plattgedrückt. 🙂

Dieses und viele weitere amerikanische Rezepte findet ihr in diesem tollen Buch (man beachte meine Papier-Merker-Schnipsel oben links 😉 ):

 

kwk

2 Gedanken zu “Backe, backe Kekse… Cookies mit Macadamianüssen

  1. Buchperlenblog schreibt:

    Mmmmmh… Ob Weihnachten oder nicht (beäugt die „Aschenbrödel“-Waffelröllchen neben sich) – Kekse gehen tatsächlich immer! Das Rezept klingt echt lecker und reiht sich in meine geliebten, leicht matschigen Cookies ein – danke! =)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s