„Mein schöner Garten“

So der Titel einer uns sehr bekannten Zeitschrift. Wer blättert als Gartenbesitzer nicht gerne durch diese Hefte und denkt sich „Ich möchte das auch so haben. Und das…und das…und das…“. Leider scheitert es oft an so banalen, aber nun mal schwer zu ändernden Dingen wie z.B. der Bodenbeschaffenheit oder der Tatsache, dass man nicht jeden Monat seinen Garten nach den neuesten Trends und Bildern umpflanzen kann. Aber ich denke mir, das dient alles nur der Inspiration und manches kann man dann einfach im nächsten Jahr, wenn wieder Pflanzzeit ist, einfließen lassen.

Und manchmal erledigt sich einiges auch von selbst. Im Vorgarten-Beet haben wir vor ein paar Jahren Tulpen gepflanzt. Schön nebeneinander. Im darauffolgenden Frühjahr wuchsen und blühten sie auch sehr schön, allerdings sahen sie sehr aneinander gereiht aus. Sehr ordentlich, eigentlich so gar nicht meine Vorstellung von Garten. Ich überlegte hin und her, ob ich sie ausbuddeln soll und nochmal anders einpflanzen soll, aber Gottseidank fehlte mir die Zeit und Lust dazu. Und manchmal sollte man der Natur eben ihren Lauf lassen. Denn nun, nach ein paar Jahren, haben sie sich selber so wunderbar vermehrt, dass ich das kleine Beet liebevoll als „Klein-Holland“ bezeichne. Scheinbar mögen sie den Standort, trotz Wind.

Manche Pflanzen haben es schwer bei uns, wir haben einen wunderbaren Lehmboden. Bei jedem Loch das wir graben sage ich scherzhaft „Nun erkennen wir im Boden wieder die verschiedenen Erdzeitalter“. Für Pflanzen schwere Kost, die wurzeln haben zu kämpfen. Fürchterlich. Allerdings hatten wir in den ganzen Jahren, in denen wir nun schon auf Lehmboden wohnen, noch nie mit Maulwürfen oder Wühlmäusen zu tun. Vermutlich ist denen der Boden auch zu blöd. Die Traum vom herkömmlichen Gemüsebeet war aber schnell begraben ohne es versucht zu haben, nun werde ich mich mal mit dem Thema Hochbeet befassen.

Wie sieht es bei euch aus, ich glaube, den perfekten Boden gibt es sehr selten oder? Habt ihr Tipps zum Thema „Gemüse im Hochbeet“? 🙂

kwk

Ein Gedanke zu “„Mein schöner Garten“

  1. Regina (klatschmohnrot) schreibt:

    Hier bei uns ist der Boden sandig, Kartoffeln gedeihen prima, auch manch anderes Gemüse, aber: wenn es trocken ist, dann verdurstet alles im Garten, wenn man nicht tüchtig wässert.
    Das Tulpenbeet „Klein Holland“ ist schön – ich habe hier auch so eines, das sich praktisch selbst angelegt hat.
    Viele Grüße aus Verl
    Regina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s