Bärlauchzeit = Pestozeit

Der Bärlauch wird auch „Waldknoblauch“ genannt, weil es eine Waldpflanze ist und diese in Geschmack und Geruch sehr dem Knoblauch ähnelt. Ich bin inzwischen ein großer Fan dieses Gewächses, weil sich daraus – neben anderen Rezepten – ein superleckeres Pesto zubereiten lässt!

Wie das geht, beschreibe ich euch hier gerne:

Ab Mitte März beginnen die Blätter im Wald zu sprießen, und bis zur Blütezeit Ende April ist der beste Zeitraum, um Bärlauch zu ernten.

Grundsätzlich ist es erlaubt, Bärlauch für den Eigenbedarf zu pflücken, da er nicht unter Naturschutz steht. Aber bitte keine ganzen Pflanzen ausgraben, das ist tatsächlich verboten, sondern immer nur ein oder zwei Blätter pro Pflanze pflücken, damit diese sich weiterentwickeln kann.

Und nicht mit Maiglöckchen verwechseln, die sind nämlich giftig! Beide Pflanzen ähneln sich, und wer unsicher ist, sollte lieber vorher einmal googlen, ob er wirklich Bärlauch vor sich hat. 🙂

Die gepflückten Blätter sollten auf jeden Fall vorher gewaschen und anschließend trocken getupft oder geschleudert werden.

Die Stiele abschneiden, die Blätter grob hacken und in eine Rührschüssel geben. Pinienkerne (alternativ gehen aber auch Sonnenblumen- oder Walnusskerne) in der Pfanne anrösten, dazugeben und zusammen mit Olivenöl und Parmesan alles in der Rührschüssel mit einem Stabmixer/Pürierstab fein pürieren. Wenn die Masse zu fest ist, einfach mehr Öl dazutun. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken, in kleine Gläser füllen und obendrauf mit etwas Öl bedecken. So hält das Pesto auch ohne Einfrieren lange Zeit im Kühlschrank.

Ich wünsche guten Appetit!

S. Quermann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s