Buchtipp: „Die Nebel von Skye“

Manchmal muss es einfach etwas locker-flockig-leichtes zu lesen sein. Habt ihr auch solche Momente? Gerade an heißen Sommertagen lesen sich Goethe oder Sachbücher nicht so gut wie sonst. 😉

Ich habe mal wieder in unserer Teen-Bib gestöbert und muss sagen, die Cover der Jugendbücher werden immer schöner! Da das Auge ja bekanntlich (mit) liest, ist das eine tolle Sache- wenn denn das Aussehen hält, was es verspricht.

In diesem Fall passte beides, Covergestaltung und Handlung.

Die Geschichte wird aus der Perspektive eines Mädchens namens Enya erzählt und spielt spielt auf der schottischen Insel Skye (wunderschön, bin selbst schon dort gewesen!). Ihre Tante Mathilda hat den ganzen Familienclan auf die Isle of Skye eingeladen, ohne Ausnahme. Genächtigt wird auf Dunvegan Castle- einer typischen schottischen Burg. Und das alte Gemäuer ist nicht ohne. Enya sieht Dinge, die der Rest der Familie nicht bemerkt und muss aufpassen, nicht als Trottel der Familie da zu stehen. Aber auch der Rest der Gesellschaft auf der Burg ist speziell: ist die Schauspielerin Gloria wirklich die Person, für die sie sich ausgibt? Und behält die Wahrsagerin Miss Adeline mit ihrer Prophezeiung Recht? Natürlich darf ein männlicher Part nicht fehlen. Jona, der Enkel der Wahrsagerin und Enya kommen sich näher. Aber mag er Enya wirklich oder hat er etwa mehr Interesse an der Burg…?

Viel Spaß beim Schmökern! 🙂

kwk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s