Wer „schön“ sein will, muss leiden.

Ich muss gestehen, ich bin nicht auf dem neuesten Stand, was die Welt der Schminke angeht. Ist auch gar nicht schlimm und es gibt wichtigere Dinge, aber neulich ist mir was passiert.

Jahrelang habe ich keinen Lipgloss benutzt und nun kam mir der Gedanke, dass es doch mal wieder schön wäre, mir das klebrige Zeug auf die Lippen zu schmieren. Nix farbenfrohes, aber mit Glitzer sollte es sein. Also pickte ich mir den Laden mit dem größten Sortiment raus und stand erstmal bedeppert da. Früher gab es halt nur ganz normales Lipgloss, also in farblos, farblos mit Glitzer, rosa und wenn man Glück hatte etwas in braun. Mit Glitzer. Mir präsentierten sich „Lipgloss Filler Instinct Plumping Lip Polish“, „Lipgloss Better Than Fake Gloss“, „Lipgloss Butter Gloss“, „Lip Gloss Hydra Lip Booster“ und so weiter… In allen Farbnuancen. Oje.

Also besann ich mich auf das wesentliche (Glitzer!!) und schaute quasi diagonal durchs Angebot. Tatsächlich fand ich dann auch was, Farbe stimmte, Kopf brummte von den ganzen Namen, meine Augen sahen nur noch rosa, rot und gold, ich musste raus aus dem Laden.

Am nächsten Tag stand der Vormittagsspaziergang an. Und ich dachte mir – warum nicht. Also flugs den neuen Lippenkleister draufgeschmiert. Was dann kam, hatte ich nicht voraus gesehen. Meine Lippen begannen zu brennen. Nach ein paar Sekunden mit tapferen Gedanken à la „das hört bestimmt gleich auf!“ folgte der Impuls „runter damit“. Den Spaziergang über war ich nun damit beschäftigt das Internet zu befragen, was das für ein Phänomen war. Wahrscheinlich wissen es die meisten von euch, wer es nicht wusste und kein Interesse an der Auflösung oder Lipgloss generell hat, kann jetzt aufhören zu lesen. Ich habe meine Wissenslücke aufgefüllt. Es lag natürlich an diversen Inhaltsstoffen, die ich mir nicht gemerkt habe. Aber was ich mir gemerkt habe, ist, dass ich die Wörter „plumping“ oder „booster“ und bestimmt noch zwei andere vermeiden sollte. Diese Produkte haben die Eigenschaft, auf den Lippen zu brennen, die Durchblutung anzuregen und die Lippen dann voller erscheinen zu lassen. So die Kurzversion für Laien.

Da ich keine schmerzhafte Lippenvergrößerung wünschte, brachte ich meine stolz erstandenen Glosse wieder zurück (natürlich hatte ich gleich zwei gekauft, eins war aber gottseidank noch nicht geöffnet). Und wurde auch von der stark geschminkten Kassiererin belehrt, dass das eben so sein muss. „Weiß ich jetzt auch, kaufe ich nie wieder, mag ich nicht“, fiepte ich nur und war froh, das Teil wieder los zu sein.

Mal schauen, wann ich Lust habe, einen nächsten Versuch zu starten… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s