Musizieren in Zeiten von Corona

Als begeisterte Hobbymusikerin, die in ihrer Freizeit in verschiedenen Formationen mit anderen Musikern zusammentrifft, um gemeinsam zu singen und zu spielen, trifft es mich verständlicherweise sehr, dass dieses derzeit nicht möglich ist. Alleine zuhause in seinem stillen Kämmerlein der Geige oder der Stimme ein paar Töne zu entlocken, geht natürlich auch – ist aber nicht so meins. Ich brauche dafür die Gemeinschaft, mit der ich das Musikerlebnis auch teilen kann.

Not macht ja bekanntlich erfinderisch, und so werden gerade neue Wege gefunden, wie man sich mit gebührendem Abstand oder auch virtuell miteinander verbinden kann.

So gab es diese bewegenden Bilder aus Italien, die um die ganze Welt gingen:  ein ganzes Land steht unter Quarantäne, aber die Menschen singen fröhlich von ihren Balkonen oder Fenstern  – einfach toll! Das hat mich sehr berührt.

Auch in Deutschland gab es diese Aktion, sozusagen ein bundesweiter „Fenster-Flashmob“:

Das hat dann wiederum die Flötistin meines Quartetts auf die Idee gebracht, die „Ode an die Freude“ zuhause zu spielen, aufzunehmen und uns drei anderen als mp3-Format zu schicken, so dass jeder zuhause virtuell mit ihr zusammenspielen kann.

Das geht natürlich in Profikreisen entsprechend professioneller, und ich möchte euch hier zwei  tolle Beispiele aufzeigen:

https://www.youtube.com/watch?v=3eXT60rbBVk

Dies ist eine Aufnahme des Rotterdams Philharmonisch Orkest mit der Botschaft:

We’re adjusting to a new reality and we’ll have to find solutions in order to support each other“

oder:

https://www.youtube.com/watch?v=VubAWDQ3gco

Leider fehlt bei diesem Video die deutsche Übersetzung.  Es ist eine Aufnahme des International Opera Choir aus Rom (hier: Coro virtuale). Jedes Chormitglied hat seinen eigenen Beitrag mittels Smartphone auf einer Grundlage aufnehmen lassen, die von einem Choristen stammt, der gleichzeitig auch Tonmeister ist.

Die Aufnahmedateien wurden dann in einer bewundernswerten Montagetechnik zusammengeschnitten, und das ist das Ergebnis!

Ich wünsche viel Freude beim Zuhören!

S.Q.