Einmal Prag und zurück

Der Veitsdom auf der Prager Burg

Der Veitsdom auf der Prager Burg

Am Jahresende sollte ganz spontan noch ein kleiner Urlaub geplant werden. Nach einigem hin und her per WhatsApp haben zwei Freundinnen und ich uns schließlich geeinigt. Prag sollte es werden! Die ganze Reise ging morgens gegen 4 Uhr los und abends um halb zwölf waren wir schon wieder Zuhause. Nur ein Tag um ganz Prag anzusehen? Uns hat es jedenfalls gereicht, was eventuell auch an unserer leichten Planlosigkeit gelegen haben könnte. Das meiste, das wir uns vorgenommen hatten, haben wir aber gesehen, auch wenn wir uns das ein oder andere dann doch gespart haben – beim Goldenen Gässchen beispielsweise waren wir etwas irritiert, dass wir dafür Eintritt zahlen sollten. Da haben wir uns doch lieber auf den Weg zu anderen hübschen kopfsteingepflasterten (und kostenlosen) Straßen und Gassen gemacht.

Glück mit dem Wetter hatten wir auch – immer wenn wir uns von der Moldau entfernten schien die Sonne. Um den Fluss herum herrschte nämlich die ganze Zeit Nebel. Das hatte etwas leicht Überirdisches vielleicht auch Gespenstisches an sich, über die Karlsbrücke durch den ganzen Nebel zulaufen.

Karlsbrücke im Nebel

Karlsbrücke im Nebel

Ganz viele Gelegenheiten zum Essen gehen hatten wir an dem einen Tag ja nicht aber das eine Restaurant, das wir zur Mittagszeit aufgesucht haben war sofort eine super Wahl. Das war nämlich ein Italiener, der in einem richtig coolen Kellergewölbe angesiedelt war – und das Essen war auch noch sehr deliziös.

Das Klementinum, ein umfangreiches Barrockgebäude in der Prager Altstadt, hatten wir uns eigentlich auch noch anschauen wollen – da wäre ich persönlich gerne noch rein gegangen, weil dort die Tschechische Nationalbibliothek untergebracht ist, die ziemlich prachtvoll ausschaut. Das hätte eigentlich auf unserem Weg zurück zur Karlsbrücke liegen müssen, aber irgendwie sind wir bei der Brücke angekommen ohne es gefunden zu haben. Aber dafür gab es noch genug anderes zu entdecken und am Ende waren wir ganz froh wieder am Prager Flughafen angekommen zu sein. Uns hat es zwar sehr gefallen und wir machen bestimmt irgendwann nochmal so einen Tagestrip per Flugzeug aber anstrengend war es dann eben doch, sich alles an einem einzigen Tag anzusehen.

lga

Advertisements

2 Gedanken zu “Einmal Prag und zurück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s