Mittendrin Mittwoch #89

Und dann gab es Bewegung neben seinem Bett, und etwas landete sanft auf seinen Beinen. Er spürte nichts. Gelbe Augen blickten in die seinen, strahlend wie die Sonne. Das Fenster stand offen, und es war kalt im Zimmer, doch die Wärme, die der Wolf ausstrahlte, umfing ihn wie ein heißes Bad. Sein Welpe, Bran erkannte ihn … oder doch nicht? Er war so groß geworden. Er streckte die Hand aus, um ihn zu streicheln, und sie zitterte wie Espenlaub.
Als sein Bruder Robb ins Zimmer platzte, atemlos von seinem Sturm die Stufen des Turmes hinauf, leckte der Schattenwolf Bran gerade das Gesicht ab. Ruhig sah Bran auf: „Er heißt Sommer“, sagte er.

Die Herren von Winterfell von George R.R. Martin, Seite 209

Vor vielen, vielen Jahren (genau genommen 8 aber es fühlt sich definitiv schon viel länger an) lieh mir meine Tante ein Buch aus, weil sie meinte es könnte mir gefallen. Innerhalb von kürzester Zeit las ich dann die Reihe Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin durch. Zu meinem Glück erschienen zu dieser Zeit auch Band 9 und 10 (im Original gibt es nur 5 Bände, im Deutschen sind diese jeweils in zwei Bücher aufgeteilt), sodass ich da nicht sehr lange drauf warten musste. Und auch die erste Staffel, der auf den Büchern basierenden Serie Game of Thrones erschien damals.
Naiv wie ich war, dachte ich anfangs, dass die Reihe schon fertig erzählt sei. 10 Bücher mussten ja wohl reichen, um eine Geschichte zu beenden. Das war leider ein Irrtum und seitdem heißt es nun warten. Immer noch. Ich erinnere mich, wie ich letztes Jahr am 1. April einen Artikel las, in dem es hieß Georg R.R. Martin hätte offiziell bekannt gegeben, dass er die Reihe nicht mehr weiter schreiben werde. Da mir das Datum im ersten Moment nicht im Bewusstsein war habe ich das sofort geglaubt. Der letzte Teil erschien 2011, das sind jetzt einige Jahre her und nun ist 2019. Und es ist immer noch nicht klar, wann der nächste Teil erscheint (und danach soll es noch einen geben … der kommt dann wahrscheinlich nicht vor 2033 oder so). Zum Glück war das nur ein Aprilscherz und ich kann weiter warten. Immerhin bin ich erst 2011 in die Reihe eingestiegen. Der erste Band erschien 1996 und ist damit fast so alt wie ich. Da warten also manche Leute schon seit 23 Jahren auf neue Bände.
Ich habe mir jedenfalls immer gesagt, die Reihe erneut zu lesen, sobald das nächste Buch erscheint und jetzt entschieden, dass das wohl eine doofe Entscheidung war. Also lese ich die Bücher jetzt vor der 8. und letzten Staffel der Serie nochmal (denn die hat die Bücher schon lange überholt und kommt tatsächlich auch zu einem Ende … was es nicht alles gibt …).

Mal abgesehen von all der Warterei war es von der ersten Seite an toll, die Reihe erneut zu lesen. Die Kapitel des Buches sind aus der Sicht verschiedenster Personen geschrieben. Es kam bei mir sofort wieder diese Freude auf, wenn bestimmte Personen dran waren, aber auch der Verdruss bei anderen (Das Lied von Eis und Feuer hat einige Figuren, die man von ganzem Herzen so richtig schön hassen kann).
Das Ganze spielt in einer mittelalterlichen Welt hauptsächlich auf dem Kontinent Westeros. Im Zentrum steht der Kampf um den Thron der sieben Königslande und es mangelt im Laufe der Bücher nicht an Intrigen, geköpften Leuten, Kriegen, noch mehr geköpften Leute und Leuten, die auf andere Weise sterben (es sterben aber auch wirklich viele Leute). Dazu kommt der eine oder andere Funken Magie, Drachen, Schattenwölfe, Weiße Wanderer und dreiäugige Krähen.
Mir gefällt die Mischung jedenfalls.
Ich versuche die Warterei jetzt einfach mal zu verdrängen und freue mich darauf die Bücher erneut zu lesen und auf die letzte Staffel der Serie, die ab dem 15.04.2019 ausgestrahlt wird.

Die bisher erschienenen Bücher und Staffel 1 bis 7 der Serie könnt ihr natürlich auch bei uns ausleihen. 🙂

lga

Elizzy von read books and fall in love hat sich für alle, die teilnehmen mögen, folgende Blogaktion ausgedacht: der „Mittendrin Mittwoch“. Er besteht aus immer neuen Zeilen aus Büchern, in denen wir aktuell wortwörtlich mittendrin stecken.

4 Gedanken zu “Mittendrin Mittwoch #89

  1. Buchperlenblog schreibt:

    😀 Das hätte ich schreiben können! Ich bin auch sehr spät in die Buchreihe eingestiegen und wurde von einem Freund schon immer zur Eile angetrieben, eben weil ja dann Buch 9 und 10 erschienen sind. Und seitdem warte ich wie so viele andere auch. Zwischendurch, vor .. 3 (?) Jahren konnte man ja schonmal Winds of Winter beim großen A vorbestellen. 😀 War wohl auch eine Art verspäteter Aprilscherz, denn nach wenigen Wochen hatten sie diese optimistische Anzeige wieder entfernt. Hoffen wir, dass er es vllt doch noch schafft sein Werk zu beenden. Dir bis dahin auf jeden Fall weiterhin viel Freude bei diesem epischen Reread!

    Alles liebe!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

  2. jongleurin schreibt:

    So ein Zufall, ich lese die Bücher auch gerade ein zweites Mal! Das erste Mal habe ich sie während meiner ersten Schwangerschaft und Stillzeit gelesen, Ende 2012 bis Anfang 2013, und jetzt lese ich sie wieder während meiner zweiten Stillzeit. Du hast völlig Recht, die verlieren kein Stück beim zweiten Mal lesen, selbst wenn die Geschichte nie beendet werdenwird. Ich wünsche viel Spaß weiterhin!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s